Zu Tisch bitte

In der gut ausgestatteten Küche am Emshof wird das verarbeitet, was im Garten, auf dem Acker oder im Stall produziert wird. Gruppen, die über Mittag bleiben oder auch am Emshof übernachten, bekochen sich selbst unter pädagogischer Anleitung mit den hofeigenen sowie zugekauften Produkten aus biologischer Erzeugung. Außerdem werden mit den Gruppen Lebensmittel für die Lagerung haltbar gemacht (Einkochen, Einfrieren, Fermentieren usw.), sodass sie rund ums Jahr zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmer*innen der Programme erfahren hierbei ganz basale Zusammenhänge, zum Beispiel wie die Kartoffel vom Acker auf den Teller kommt. Sie entdecken entsprechend der Jahreszeit die Vielfalt von Lebensmitteln vor allem bei Gemüse und Obst und lernen, wie daraus Leckeres zubereitet werden kann. Dabei stehen einfache, gesunde, vollwertige und vorwiegend vegetarische Rezepte zur Verfügung.

Die Küche bietet einen vielfältigen Erfahrungs- und Lernraum. Die Zubereitung einer Mahlzeit für die Gruppe erweckt gerade bei Kindern und Jugendlichen ein großes Interesse an der Herkunft des Essens. Viele Kenntnisse und Fähigkeiten (Umgang mit Messern, Kennenlernen verschiedener Gemüse und ihrer Verarbeitung, Grundfertigkeiten des Kochens) werden ganz nebenbei erprobt. Weitergehende Zusammenhänge zwischen unserer täglichen Ernährung und Themen von Gesundheit, Umwelt und Klima, nachhaltiger Lebensweise können in der Küche entsprechend pädagogisch aufbereitet, anschaulich erarbeitet werden.