Think global act local

Der Emshof ist BNE-Regionalzentrum

Wir sind Teil des BNE-Landesnetzwerks

Im Jahr 2016 wurde der Emshof vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW als BNE-Regionalzentrum für den Kreis Warendorf ausgezeichnet. Gemeinsam mit weiteren geförderten Umweltbildungseinrichtungen und koordiniert von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) ist der Emshof seit dem im BNE-Landesnetzwerk und der Kampagne „Schule der Zukunft“ aktiv.

Die Förderung ermöglicht es uns außerdem unser Bildungsprogramm im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung weiter auszubauen. Neue Programminhalte und Materialien werden konzipiert und erprobt sowie vorhandene aufgearbeitet und weiterentwickelt. Im aktuellen Förderzeitraum 2019/2020 ergänzen wir unser Programm zum Projektthema „Wasser – Quelle der Landwirtschaft“, welches im April 2019 zum vierten Mal in Folge bewilligt wurde. Hier finden Sie den Pressebericht der Stadt Münster.

Als Regionalzentrum steht der Emshof in engem Kontakt mit den Schulen aus der Umgebung, hauptsächlich aus dem Raum Münster und dem Kreis Warendorf. Die Zusammenarbeit mit anderen Regionalzentren, lokalen Bildungspartnern und weiteren Kooperationspartnern führt zu einem intensiven und fruchtbaren Austausch. Ziel der Netzwerkarbeit ist es einerseits ein sich ergänzendes BNE-Angebot in NRW aufzubauen und andererseits Schulen und Kitas mit außerschulischen Bildungspartnern zusammen zu bringen. Mehr zu unserem Netzwerk und unseren Kooperationspartnern erfahren sie hier.

Umweltministerium fördert BNE-Regionalzentren

Ausbau der Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung auf dem Schulbauernhof Emshof

Ute Wichelhaus (3.v.r.) und Wolfgang Blanke (2.v.r.) vom Schulbauernhof Emshof nahmen den Förderbescheid in Düsseldorf aus den Händen von Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (r.) entgegen.