• Eröffnungsfeier Emshof_Hofsicht_TM.png

Zweiteiliger Workshop - Nudeln und Brot aus alten Getreidesorten

Der Anbau alter Getreidesorten ist eine Chance für die bäuerliche Landwirtschaft. Produkte aus dem Mehl alter Getreidesorten sind im Trend – und das aus gutem Grund: neue Geschmackserlebnisse, eine abwechslungsreiche Nährstoffzusammensetzung und eine jahrtausendalte Tradition. Tauchen Sie mit ein in diese alte Tradition. In diesem zweiteiligen Workshop erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes zu den alten Getreidesorten, stellen Brot- und Nudelteige selbst her und probieren die eigenen Produkte. Mit einer Kombination aus Workshop, Vortrag und Verkostung zu den alten Getreidesorten startet der Emshof sein neues Veranstaltungsangebot am 24./25.02.2023. Freitag 17:30 bis 20:30 Uhr und Samstag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Ullrich Schulze ist d e r Experte für alte Getreidesorten. Seit mehr als 30 Jahren forscht der Diplom-Ingenieur für Agrarversuchswesen zu alten Nutzpflanzen - wie den alten Getreidesorten.

Sie sind fast vergessen, dabei haben sie einen immensen Wert für die bäuerliche Landwirtschaft. Die Seminare am Emshof folgen einem Dreiklang aus „Machen“, „Lernen“ und „Probieren“. So werden die Teilnehmenden selbst Brot aus alten Getreidesorten backen, schwarze Nudeln aus der „Schwarzen Nacktgerste“ herstellen, Bier, Whiskey und Gin aus alten Getreidesorten probieren können

Es sind Getreidesorten wie der Emmer, das Urgetreide aus der Jungsteinzeit, das sehr alt und sehr wertvoll ist. Immer mehr Bäcker, Brauer und Brennmeister setzen auf alte Getreidesorten, um daraus neue Produkte zu kreieren. Brot, das besonders bekömmlich ist, Biere, die besonders schmackhaft sind oder Brände wie Korn und Whisky, mit der besonderen Note.

Der Erhalt alter Kulturpflanzen ist ein Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Dadurch bewahren unsere Kulturpflanzen ihr breites Band an Reaktionsmöglichkeiten innerhalb ihrer Arten auf klimatische, pathologische, aber auch soziale und ökonomische Anforderungen.

Als Dozent hat der Emshof einen Experten gefunden: Ullrich Schulze ist ein echter Pflanzengenetiker. Als Diplom-Ingenieur für Agrarversuchswesen in Quedlinburg hat er schon früh einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung „pflanzengenetischer Ressourcen“ (alte Sorten) geleistet. Vor 20 Jahren startete der heute 67-Jährige bei der Landwirtschaftskammer in Münster ein Modellvorhaben zum Erhalt pflanzengenetischer Ressourcen in NRW (Landesinitiative zum Erhalt Pflanzengenetischer Ressourcen).

Ullrich Schulze macht das Thema Biodiversität mit allen Sinnen erfahrbar.

Am 24. und 25. Februar 2023 auf dem Emshof, Verth 14, 48291 Telgte.

24. Februar 2023 I 17:30 Uhr – 20:30 Uhr

  • Hofführung
  • Einführung in das Thema „Alte Getreidesorten“
  • Getreide mahlen
  • Teige herstellen
  • Vortrag und Austausch, Tipps und Ratschläge vom Fachmann

25. Februar 2023 I 13:00 Uhr – 18:00 Uhr

  • Lehmofen einheizen
  • Brotleibe backen
  • Nudelteig herstellen
  • Nudeln zubereiten
  • Selbst hergestellte Produkte probieren
  • Vortrag und Austausch, Tipps und Ratschläge vom Fachmann

Kostenbeitrag 69,00 Euro. Teilnehmerzahl max. 20 Personen

Infos und Anmeldung per Mail: veranstaltungen@emshof.de oder telefonisch: 02504-729688.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.